KFO-Abrechnung nach GOZ und Außervertragliche Leistungen

Ort: Berlin

Datum:

Sa.: 09:00 - 15:00 Uhr

215,- € zzgl. ges. MwSt.
6 Fortbildungspunkte
Kurs-Nr. SBRU19-202

Auf Ihre Teilnahme freut sich

Dipl.-Med.-Päd. Bärbel Rumpf

Dipl.-Med.-Päd. Bärbel Rumpf

VORAUSSETZUNGEN ZUR TEILNAHME

Insbesondere KFO-Neueinsteiger sollten zuerst den Grundlagenkurs zur Abrechnung von kieferorthopädischen Leistungen besuchen.

KURSBESCHREIBUNG

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an kieferorthopädisch tätige Zahnärzte und ihre MitarbeiterInnen, die sich über die Abrechnung von kieferorthopädischen Leistungen nach GOÄ/GOZ umfassend informieren möchten.

Die GOZ 2012 hat auf den ersten Blick im Abschnitt Kieferorthopädie wenig Änderungen gebracht. Allerdings erweisen sich einige Neuerungen wie beispielsweise die Materialmehrkostenregelung oder der Kostenvoranschlag für Laborleistungen als aufwändig, erklärungsbedürftig, in manchen Fällen sogar als wenig sinnvoll.

Trotz der Bemühungen des Verordnungsgebers bleiben einige Bestimmungen unklar, wie die Berechnung der adhäsiven Befestigung von Brackets oder die Entfernung von Teil- und Vollbögen. Im Kurs wird auf diese Themen eingegangen und Wege für eine praxisnahe Umsetzung aufgezeigt. Weiterhin werden alle KFO-relevanten Positionen vorgestellt und ausführlich besprochen.

Die Abrechnung von Zusatzkosten beim GKVPatient bildet einen weiteren Schwerpunkt.

Sie erfahren, wie Sie Ihre Mehrkosten bzw. AVLPakete grundsätzlich zusammenstellen können und erhalten wertvolle Tipps bei der Umsetzung in der täglichen Praxis. Kursbegleitend stehen umfangreiches Informationsmaterial und sofort
umsetzbare Beispiele zur Verfügung.

Zurück